Podziel się

Jesteśmy w mediach społecznościowych! Odwiedź nasze profile, polub, subskrybuj:

Kontakt

tel.: 59 842 90 70 do 71
fax: 59 842 90 72
sekretariat: 59 842 96 17
e-mail: kobylnica@kobylnica.pl


ul. Główna 20
76-251 Kobylnica
Województwo Pomorskie

Bank Spółdzielczy w Sławnie
73 9317 0002 0090 0733 2000 0010

Prosument

Uzyskaj dofinansowanie na zakup i montaż nowej instalacji do produkcji energii elektrycznej z paneli słonecznych!

więcej

Liczba podpisanych umów:

81
Kobylnicka Karta Dużej Rodziny

Program wspierający rodziny wielodzietne na terenie Gminy Kobylnica.

więcej
Kobylnicki Budżet Obywatelski

Umożliwiamy mieszkańcom dyskusję i bezpośredni wpływ na decyzje o przeznaczeniu części budżetu publicznego na przedsięwzięcia zgłoszone bezpośrednio przez mieszkańców.

więcej
Karta Seniora Gminy Kobylnica

Zwiększenie seniorom dostępności do sfery kulturalnej, sportu i zdrowia.

więcej
miesiąc temu

Fahrradrouten in der Gemeinde Kobylnica

Fahrradrouten in der Gemeinde Kobylnica

Wesentliche regionale Bedeutung für Entwicklung des Tourismus in der Gemeinde haben Radwege. Auf Radtouristen warten ausgesteckte und bezeichnete Radwege von der Gesamtlänge von 143 Km.


Podaj dalej:

Wesentliche regionale Bedeutung für Entwicklung des Tourismus in der Gemeinde haben Radwege. Am Anfang führt die Trasse Łosino- Krępa durch den naturwissenschaftlichen Weg, dann von Krępa nach Lubuń längs der Route "Dolina Słupi - Flusstal Słupia", weiter durch Orte Żelkówko, Żelki, Kruszyna, Lulemino, Zagórki, Zbyszewo nach Korzybie in der Gemeinde Kępice, und an den See Łętowo in Gemeinde Sławno. Die Gesamtlänge der Route beträgt 80 Km ( an vielen Strecken verläuft die Trasse als die schwarze Route ).

Auch sehr attraktiv ist der Radweg, der auch in Łosino anfängt und durch Orte Krępa Słupska, Lubuń, Kwakowo, Lulemino, Kuleszewo, Kończewo, Sierakowo nach Łosino führt. Diese Route führt ausser dem Verlauf durch attraktive naturwissenschaftliche Gegend (Landschaftspark "Dolina Słupi" und seine Umgebung) durch Orte mit wertvollen und interssanten historischen Bauten. Unter anderem betrifft das die Kirchen in den Dörfern: Kuleszewo, Sierakowo und Kwakowo und eine gut erhaltenen frühmittelalterlichen Hof bei Kończewo.

Empfehlenswert ist auch die Route: Krępa Słupska, Lubuń, Żelkówko, Leśny Dwór.

Die Route führt von Słupsk, die Chaussee entlang in Richtung Krępa. Vor der so genannte "Todeskurve" verlassen wir die Chaussee und fahren wir geradeaus in den Weg laut der Kennzeichnung, bis zur Brücke auf dem Fluss Glaźna. Wenn wir den Fluss überfahren, können wir die Ruinen der in 90- er Jahren abgebauten Eisenbahnbrücke ansehen. Gleich hinter der Brücke fahren wir zur Kreuzung der Waldwege zu. Links ist der Weg zum Dorf Krępa, rechts ist die Richtung Łosino- Kobylnica, die uns bis zum naturwissenschaftlichen Weg führt. Wenn wir geradeaus weiterfahren, erreichen wir den Wald und überschreiten die Grenze des Landschaftsparks. Eine längere Stecke führen wir uns längs Eisenbahndamm im Wechsel von Waldwegen, bis zur Wegeabzweigung. Geradeaus führt die gelbe Route zum Ort Lubuń, aber wir fahren rechts den Radweg bis zur Kreuzung mit der Chaussee Kwakowo- Lubuń. In diesem Punkt kann man von der Haupttrasse ausfahren und rechts nach der schwarzen Route "Flusstal von Wieprza" in Richtung Korzybie weiterfahren. Sehenswert ist der Ort Lubuń, in dem sich ein alter, gut erhaltener, deutscher Friedhof befindet. Die Route führt uns weiter garadeaus bis zur nächsten Kreuzung mit der Chaussee Lubuń- Żelkówko. An der Kreuzung fahren wir rechts, in Richtung des Flusses. Unterwegs fahren wir an das Forsthaus vom Forstrevier Kruszyna vorbei. Dahinten befindet sich die Brücke über Słupia. Die Chaussee entlang fahren zum Dorf Żelkówko, in dem man die neue Kirche anschauen kann. Es lohnt sich, nach in der Nähe liegendem Dorf Żelki zu fahren. Hier können die Ruinen des alten Schlosses samt dem Hofpark besichtigt werden. Am Anfang biegen wir links ein, in den Waldweg, auf dem wir zu Leśny Dwór fahren. Aus Żelkówko können wir auch nach Kwakowo eine der Nebentrassen von unserer durch das Dorf Komiłowo führende Route zurückkehren. Von hier aus können wir beim guten Wetter den Rundblick über die Landschaft bewundern, und bei einer guten Sichtweite sogar Słupsk sehen. Wenn wir weiter die Route fahren, können wir unsere Aufmerksamkeit auf zwei malerische Bäche lenken: Żelkowa Woda und Kamienna, die uns den Weg durchschneiden. Das sind linke Zuflüsse von Słupia und wichtige Laichplätze von Lachsforelle. Die Bäche flieβen in tiefen Talschlüchten und von der Art her erinnern sie an Wildbäche. Nach der einige Kilometer dauernden Fahrt auf Waldwegen, fahren wir wieder auf die Chaussee Dębnica Kaszubska- Podwilczyn ein. Wir fahren links zum Parkplatz an Słupia. Hier ist eine Raststätte. An der zweiten Flussseite befindet sich der Sitz vom Oberforstbezirk Leśny Dwór mit einem Saal, in dem sich ein Museum befindet.